Diktat-Truhe.de

Diktat: "Die Hochzeit" - 5./6. Klasse - s-Laute

So gehst du vor: Zuerst hörst du dir das Übungsdiktat einmal "gelesen" an. Danach spielst du "diktiert" ab. Die vielen Sprechpausen sind dafür da, dass du die Audio-Datei pausierst, um mitzukommen. Wenn du mit dem Diktat fertig bist, solltest du es dir noch einmal "gelesen" anhören, um zu überprüfen, ob du auch nichts vergessen hast. Danach darfst du runterscrollen und dir die Lösung ansehen. Übrigens, die Satzzeichen werden außer beim Thema "Zeichensetzung" und den Übungsdiktaten der 9./10. Klasse mitdiktiert. Viel Erfolg!
Hier geht es zur Erklärung der Rechtschreibregeln zu s-Lauten.
Gelesen:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Diktiert:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Lösung:
Die Hochzeit

Ein Paar wollte einst heiraten, hatte aber kein Geld, das es für die Hochzeitsfeier verprassen konnte. Um genau zu sein, war das Paar arm wie zwei Kirchenmäuse. Es wollte dennoch ein riesiges Fest ausrichten und sämtliche Freunde und Bekannte einladen. Die zwei Verliebten überlegten verbissen, bis ihnen eine klasse Idee kam. Sie sagten ihren Gästen, dass sie kein Präsent erwarten würden. Dafür sollte jeder eine Flasche Wein mitbringen. Der Wein aller Gäste werde in ein gigantisches Fass gegeben und jeder werde davon trinken können. So geschah es dann auch. Als aber der Kellner den Wein aus dem Fass in die Gläser der Gäste füllte, machte sich betretenes Schweigen breit. Es war lediglich Wasser. Alle glaubten, sie könnten heimlich Wasser mitbringen und im Wein der anderen Gäste würde es nicht auffallen. Am Ende hatte niemand Wein, sondern nur Wasser gespendet.
Die Moral: Wer sich nur auf andere verlässt, wird selbst keinen Beitrag leisten, Verbesserungen in die Welt zu bringen.

(Frei nach einer Geschichte von unbekanntem Verfasser)

Wörter: 160


Auswahl