Diktat-Truhe.de

Diktat: "Taifune" - 9./10. Klasse - Umlaute

So gehst du vor: Zuerst hörst du dir das Übungsdiktat einmal "gelesen" an. Danach spielst du "diktiert" ab. Die vielen Sprechpausen sind dafür da, dass du die Audio-Datei pausierst, um mitzukommen. Wenn du mit dem Diktat fertig bist, solltest du es dir noch einmal "gelesen" anhören, um zu überprüfen, ob du auch nichts vergessen hast. Danach darfst du runterscrollen und dir die Lösung ansehen. Übrigens, die Satzzeichen werden außer beim Thema "Zeichensetzung" und den Übungsdiktaten der 9./10. Klasse mitdiktiert. Viel Erfolg!
Hier geht es zur Erklärung der Rechtschreibregeln zu Umlauten.
Gelesen:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Diktiert:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Lösung:
Taifune

Taifune gehören zu den gefährlichsten Naturkatastrophen auf der Welt und fordern jährlich Hunderte von Toten. Sie werden durch ein starkes Tiefdruckgebiet gebildet und sind vor allem nördlich des Äquators bzw. in Ost- und Südostasien anzutreffen. Die tropischen Wirbelstürme entstehen über dem Meer, wenn das Wasser auf der Oberfläche über 26 Grad Celsius warm ist. Die feuchte Meeresluft steigt nach oben und kreiert einen großen Wirbel, in dessen Mitte es jedoch völlig windstill ist: das Auge des Sturms. Um das Auge herum können jedoch durch die aufsteigenden warmen Luftmassen, die auch kühlere mit sich nehmen, Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 Stundenkilometern entstehen. Trifft der Wirbelsturm auf die Küste, kann er extrem große Schäden anrichten. Nicht nur der Sturm selbst ist gefährlich, sondern auch die mit ihm einhergehenden starken Regenfälle. Im Vergleich zu Zyklonen und Hurrikanen, bei denen es sich ebenfalls um tropische Wirbelstürme handelt, welche jedoch im Indischen Ozean südlich des Äquators und im Südpazifik respektive über dem Atlantik und der Karibik entstehen, sind Taifune hinsichtlich meteorologischer Parameter wie Windstärke und Durchmesser am stärksten.
Wörter: 174


Auswahl