Diktat-Truhe.de

Diktat: "Das Stiefmütterchen" - 5./6. Klasse - Getrennt- und Zus.

So gehst du vor: Zuerst hörst du dir das Übungsdiktat einmal "gelesen" an. Danach spielst du "diktiert" ab. Die vielen Sprechpausen sind dafür da, dass du die Audio-Datei pausierst, um mitzukommen. Wenn du mit dem Diktat fertig bist, solltest du es dir noch einmal "gelesen" anhören, um zu überprüfen, ob du auch nichts vergessen hast. Danach darfst du runterscrollen und dir die Lösung ansehen. Übrigens, die Satzzeichen werden außer beim Thema "Zeichensetzung" und den Übungsdiktaten der 9./10. Klasse mitdiktiert. Viel Erfolg!
Hier geht es zur Erklärung der Rechtschreibregeln zur Getrennt- und Zusammenschreibung.
Gelesen:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Diktiert:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Lösung:
Das Stiefmütterchen

Ein König ging einst in seinen Hofgarten und was er dort sah, konnte jedem Gartenliebhaber nur leidtun. Die Bäume starben und die Blumen verblühten. Die Eiche erklärte, ihr Lebenslicht erlösche, weil sie nicht so groß sein könne wie die Tanne. Als sich der König zur Tanne umdrehte, sagte diese ganz niedergeschlagen, sie könne keine Trauben wie der Weinstock tragen. Der Weinstock dagegen hatte schon lange angefangen einzugehen, weil er nicht so schön blühen konnte wie die Rose.
Letztendlich fand der König aber eine Pflanze, die genauso taufrisch war wie eh und je: das wilde Stiefmütterchen. Als die Pflanze gefragt wurde, wie sie es fertigbrachte, sich so gut zu halten, antwortete sie: "Für mich ist offensichtlich, dass du ein Stiefmütterchen wolltest, als du mich gepflanzt hast. Hättest du eine Tanne, einen Weinstock oder eine Rose gewollt, hättest du diese gepflanzt. Daher dachte ich, weil ich ohnehin nichts anderes sein kann, als ich bin, kann ich auch versuchen, dies nach besten Kräften zu sein."

Auch richtig: nichts Anderes

(Frei nach einer Zen-Geschichte aus "Take it easy" von Osho)
Wörter: 164


Auswahl