Diktat-Truhe.de

Diktat: "Der gegenwärtige Moment" - 7./8. Klasse - Zeichensetzung

So gehst du vor: Zuerst hörst du dir das Übungsdiktat einmal "gelesen" an. Danach spielst du "diktiert" ab. Die vielen Sprechpausen sind dafür da, dass du die Audio-Datei pausierst, um mitzukommen. Wenn du mit dem Diktat fertig bist, solltest du es dir noch einmal "gelesen" anhören, um zu überprüfen, ob du auch nichts vergessen hast. Danach darfst du runterscrollen und dir die Lösung ansehen. Übrigens, die Satzzeichen werden außer beim Thema "Zeichensetzung" und den Übungsdiktaten der 9./10. Klasse mitdiktiert. Viel Erfolg!
Hier geht es zur Erklärung der Rechtschreibregeln zur Zeichensetzung.
Gelesen:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Diktiert:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Lösung:
Der gegenwärtige Moment

Wenn man von der Gegenwart spricht, meint man grundlegend den Moment, den man gerade im Augenblick wahrnimmt. Bei genauerer Betrachtung ist Gegenwart aber gar nicht so einfach zu bestimmen. In dem Moment, in dem uns etwas bewusst wird, ist der Moment des Bewusstwerdens auch schon wieder vorbei. Man kann sich einen Ball vorstellen, aber letztlich existiert dieser Augenblick des Vorstellens nicht mehr, wenn man darüber nachdenkt, dass man sich gerade einen Ball vorgestellt hat. Ein großes Problem. In der Gehirnforschung heißt es immerhin, dass man die Gegenwart in Einheiten von drei Sekunden verarbeitet.
Spätestens seitdem Einstein seine spezielle Relativitätstheorie aufgestellt hat, ist die Definition von Gegenwart auch in der Physik ein schwieriges Thema geworden. Zwei Ereignisse, die von einem Beobachter gleichzeitig erlebt werden, müssen von einem anderen Beobachter, der sich relativ zu den Ereignissen bewegt, nicht mehr gleichzeitig wahrgenommen werden. Dementsprechend wäre die Definition von Gegenwart, die am wenigsten angreifbar ist, wohl jene, dass Gegenwart ein unbestimmbarer Zeitraum zwischen Vergangenheit und Zukunft ist.
Wörter: 166


Auswahl