Diktat-Truhe.de

Diktat: "Der reiche Reisende" - 5./6. Klasse - s-Laute

So gehst du vor: Zuerst hörst du dir das Übungsdiktat einmal "gelesen" an. Danach spielst du "diktiert" ab. Die vielen Sprechpausen sind dafür da, dass du die Audio-Datei pausierst, um mitzukommen. Wenn du mit dem Diktat fertig bist, solltest du es dir noch einmal "gelesen" anhören, um zu überprüfen, ob du auch nichts vergessen hast. Danach darfst du runterscrollen und dir die Lösung ansehen. Übrigens, die Satzzeichen werden außer beim Thema "Zeichensetzung" und den Übungsdiktaten der 9./10. Klasse mitdiktiert. Viel Erfolg!
Hier geht es zur Erklärung der Rechtschreibregeln zu s-Lauten.
Gelesen:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Diktiert:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Lösung:
Der reiche Reisende

Ein arglistiger Mann hatte einst das Vertrauen eines reichen Reisenden gewonnen. Der Reisende war alleine unterwegs und hatte viele Goldstücke dabei. Jeden Morgen ließ er das Gold durch seine Hände gleiten und zählte die Münzen. Den Tag über trug er es in einer Tasche. Wenn der Mann aber bei dem Reisenden in der Nacht danach suchte, fand er nichts. Der Reisende besaß auch keine Kiste, in der er das Gold hätte einschließen können. Am nächsten Morgen zählte der Reisende aber stets wieder sein Gold. Nacht für Nacht suchte der Mann unter dem Kissen und in den Kleidungsstücken des Mannes nach den Münzen. Das rätselhafte Spiel ging eine Woche lang so. Der Mann bekam schließlich Angst und glaubte, dass der Reisende ein Zauberer sein könnte. Daher gestand er dem Reisenden seine bösen Absichten und fragte ihn, warum er das Gold nicht finden konnte. Die Antwort war: "Ich kannte deine Absichten. Deshalb habe ich das Gold nachts unter deinem Kopfkissen versteckt. Dort hast du nie nachgesehen!"

(Frei nach der Geschichte "Ein Fremder" aus "Spirituelle Kurzgeschichten aller Völker und Zeiten")

Wörter: 167


Auswahl