Diktat-Truhe.de

Diktat: "Himmel und Erde" - 9./10. Klasse - Groß- und Kleinschreibung

So gehst du vor: Zuerst hörst du dir das Übungsdiktat einmal "gelesen" an. Danach spielst du "diktiert" ab. Die vielen Sprechpausen sind dafür da, dass du die Audio-Datei pausierst, um mitzukommen. Wenn du mit dem Diktat fertig bist, solltest du es dir noch einmal "gelesen" anhören, um zu überprüfen, ob du auch nichts vergessen hast. Danach darfst du runterscrollen und dir die Lösung ansehen. Übrigens, die Satzzeichen werden außer beim Thema "Zeichensetzung" und den Übungsdiktaten der 9./10. Klasse mitdiktiert. Viel Erfolg!
Hier geht es zur Erklärung der Rechtschreibregeln zur Groß- und Kleinschreibung.
Gelesen:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Diktiert:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Lösung:
Himmel und Erde

Als ein Adler und ein Uhu gerade auf einem Ast am Sinnieren über das Leben waren, erblickte der Adler etwas am Horizont. Sein plötzliches Verstummen irritierte den Freund, der ihn daraufhin nach dem Grund seines Starrens in den Himmel fragte. Denn dort war nichts weiter zu sehen als eine müde herumsurrende Biene. Der junge Adler war noch sichtlich versunken in Gedanken, fragte aber schließlich den vom vielen Nachdenken und Philosophieren gescheiten Uhu: "Es heißt, dass es einen Vogel gäbe, der sich beim Hinaufsteigen in die Lüfte mit dem Schwanz voraus ausrichte. Den Kopf hat er dabei gegen die Erde gerichtet, da ihm angst und bange ist, die Orientierung zu verlieren. Soll es so etwas wahrlich auf der Welt geben, ohne dass ich es jemals beim Spazieren am Himmel habe erblicken dürfen?"
Der Uhu war sichtlich amüsiert und sprach: "So eine unsinnige Erdichtung kann nur dem Geist eines Menschen entsprungen sein. Am liebsten würde er selbst dem Himmel entgegenfliegen, ist dabei aber nicht willens, die Erde aus dem Blick zu lassen."

(Frei nach der Fabel "Merops" von Lessing)
Wörter: 173


Auswahl