Diktat-Truhe.de

Diktat: "CPU" - 7./8. Klasse - Fremdwörter

So gehst du vor: Zuerst hörst du dir das Übungsdiktat einmal "gelesen" an. Danach spielst du "diktiert" ab. Die vielen Sprechpausen sind dafür da, dass du die Audio-Datei pausierst, um mitzukommen. Sollte dir das trotzdem zu schnell sein, gibt es unter dem Audio-Player einen Slider, mit dem du die Wiedergabegeschwindigkeit anpassen kannst. Wenn du mit dem Diktat fertig bist, solltest du es dir noch einmal "gelesen" anhören, um zu überprüfen, ob du auch nichts vergessen hast. Danach darfst du runterscrollen und dir die Lösung ansehen. Übrigens, die Satzzeichen werden außer beim Thema "Zeichensetzung" und den Übungsdiktaten der 9./10. Klasse mitdiktiert. Viel Erfolg!
Hier geht es zur Erklärung der Rechtschreibregeln zu Fremdwörtern.
Gelesen:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Diktiert:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")

Wiedergabegeschwindigkeit 1

Lösung:
CPU

Jeder hat ihn in seinem Computer und dennoch können nur wenige wirklich etwas über seine Funktion sagen: der Prozessor. Simpel ausgedrückt ist der Prozessor eine Maschine im Miniaturformat, die programmiert werden kann. An den Prozessor werden Daten übergeben, dieser führt Rechenoperationen im Rechenwerk aus und gibt diese letztlich wieder aus. Die CPU kann allerdings nur mit dem Binärcode arbeiten. Das bedeutet, dass alle Zahlen in Nullen und Einsen transformiert sein müssen. Ein Prozessor besitzt jedoch auch ein Steuerwerk. Dieses steuert die einzelnen Komponenten des Prozessors und sorgt dafür, dass diese richtig zusammenarbeiten. Daten aus dem Arbeitsspeicher werden gelesen und verarbeitet und die Ein- und Ausgabe von peripheren Geräten wird ebenfalls koordiniert, beispielsweise der Maus oder Tastatur.
Wie schnell eine CPU arbeitet, ist dabei maßgeblich vom Prozessortakt abhängig. Das ist der Rhythmus, sozusagen der Herzschlag, mit dem die CPU arbeitet. Je schneller die Taktfrequenz, desto flotter kann der Prozessor Berechnungen anstellen. Unglücklicherweise gibt es physikalische Beschränkungen, die eine unendliche Erhöhung des Takt(e)s nicht erlauben. Um das zu umgehen, werden heutzutage mehrere Prozessorkerne zu einem Prozessor zusammengeschlossen.
Wörter: 176


Auswahl