Diktat-Truhe.de

Diktat: "Pandemie" - 9./10. Klasse - Fremdwörter

So gehst du vor: Zuerst hörst du dir das Übungsdiktat einmal "gelesen" an. Danach spielst du "diktiert" ab. Die vielen Sprechpausen sind dafür da, dass du die Audio-Datei pausierst, um mitzukommen. Sollte dir das trotzdem zu schnell sein, gibt es unter dem Audio-Player einen Slider, mit dem du die Wiedergabegeschwindigkeit anpassen kannst. Wenn du mit dem Diktat fertig bist, solltest du es dir noch einmal "gelesen" anhören, um zu überprüfen, ob du auch nichts vergessen hast. Danach darfst du runterscrollen und dir die Lösung ansehen. Übrigens, die Satzzeichen werden außer beim Thema "Zeichensetzung" und den Übungsdiktaten der 9./10. Klasse mitdiktiert. Viel Erfolg!
Hier geht es zur Erklärung der Rechtschreibregeln zu Fremdwörtern.
Gelesen:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")
Diktiert:
Als MP3 herunterladen
(Mit Rechtsklick und "Ziel speichern unter")

Wiedergabegeschwindigkeit 1

Lösung:
Pandemie

Das Wort Pandemie geht auf ein altgriechisches Substantiv zurück und bedeutet "das ganze Volk". Im Gegensatz zur Epidemie, die das vermehrte Auftreten einer Krankheit in einer örtlich und zeitlich begrenzten Population meint, beschreibt Pandemie ein länder- und kontinentübergreifendes Auftreten von Krankheitsfällen. Im engeren Sinne wird damit ein expandierendes Vorkommen von Infektionskrankheiten beschrieben. Bekannt ist in diesem Kontext selbstverständlich die Influenza, die echte Grippe. Der Laie bezeichnet gerne auch eine simple Erkältung, also einen grippalen Infekt, als Grippe. Doch das Grippevirus ist um einiges gefährlicher und fordert in Deutschland nicht selten bis zu 30.000 Tote im Jahr. Bei der Ausbreitung solcher Krankheiten ist es übrigens die Aufgabe des Generaldirektors der Weltgesundheitsorganisation nach speziellen Leitlinien eine Grippewelle als Pandemie einzustufen.
In Zeiten der Globalisierung ist die Gefahr einer weltweiten Ausbreitung von Krankheiten natürlich speziell über Flugrouten sehr präsent, weshalb Politiker das Gefahrenpotenzial von Pandemien neu einschätzen müssen. Das kann retrospektiv beurteilt(,) zu Überreaktionen in der Politik führen, die sich eventuell sogar in Panik in der Bevölkerung und inadäquaten Hamsterkäufen niederschlagen. Aber solche Maßnahmen liefern am Ende vor allem wichtige Daten. Auf diese Weise kann sukzessive ein effizientes Programm aufgebaut werden, das eines Tages im Falle eines Supervirus den Fortbestand der Menschheit sichert.

Auch richtig: Gefahrenpotential
Wörter: 201


Auswahl